Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Fachschaft der Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Seite drucken

Studiengänge

Bachelor:

Elektrotechnik und Informationssystemtechnik (EIST)

Die engere Symbiose von Elektrotechnik/Informationstechnik einerseits und Informatik andererseits trägt dem immer deutlicher werdenden Bedarf an einer interdisziplinären Informationssystemtechnik Rechnung. Zahlreiche langfristige Entwicklungen sind damit verknüpft, dass technische Systeme Informationen gewinnen, verarbeiten, verteilen und nutzen: autonome Fahrzeuge, digitale Fabriken, verteilte Energiesysteme, Telemedizin, Heimautomatisierung, 5G und viele andere. Die interdisziplinäre Umsetzung dieses Gedankens in der Lehre ist bislang deutschlandweit nur in wenigen Studiengängen realisiert. Der Studiengang Elektrotechnik und Informationssystemtechnik „Bayreuther Prägung“ basiert auf den an der Universität Bayreuth vorhandenen ingenieurwissenschaftlichen und Informatik-Expertisen. Absolventinnen und Absolventen dieses Studiengangs verfügen über fundierte wissenschaftliche Kompetenzen auf den Gebieten der Mathematik, der Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie der Informatik – und sind damit in der Lage, die Prinzipien der Digitalisierung zu verstehen und Lösungen für dabei auftretende Probleme zu finden.

Detaillierte Informationen zu EIST

Engineering Science (ES)

Im Bachelor-Studiengang Engineering Science wird in sechs Semestern eine breite und umfangreiche Grundausbildung in den Ingenieurwissenschaften vermittelt. Sie befähigt zur Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit, insbesondere in der Wirtschaft, auf einem gegenüber Diplom- oder Masterstudiengängen frühzeitiger erreichbaren Niveau. Er kombinert Fächer aus dem Ingenieursbereich mit naturwissenschaftlichen Fächern. Der sechssemestrige Studiengang umfasst mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen, ingenieurwissenschaftliche Grundlagen, ingenieurwissenschaftliche Anwendungsgebiete und naturwissenschaftliche Grundlagen.

Detaillierte Informationen zu ES

Umwelt- und Ressourcentechnologie

Der Bachelorstudiengang „Umwelt- und Ressourcentechnologie“ (URT) hat einen klaren ingenieurwissenschaftlichen Schwerpunkt, aber er integriert und vermittelt auch Fertigkeiten anderer umwelt- und ressourcenrelevanter Fachdisziplinen. Daher erlernen die Studierenden im interdisziplinären Studienanteil geowissenschaftliche Fächer, die von der Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften für die Studierenden des Studiengangs URT eigens ausgesucht und zugeschnitten wurden. Die Studierenden bekommen so nicht nur Einblicke in die wissenschaftliche und gleichzeitig praxisnahe Entwicklung von innovativen technischen Lösungen im Bereich des Umweltschutzes und der Rohstoffsicherung, sondern werden auch befähigt, diese in einem ökologischen bzw. gesellschaftlichen Gesamtkontext zu bewerten.

Detaillierte Informationen zum Studiengang

Materialwissenschaft & Werkstofftechnik (MATWERK)

Seit dem WS12/13 wird der Studiengang Materialwissenschaften nur noch als Bachelor-Master-Studiengang angeboten. 
Dieser Studiengang kombiniert die Ingenieursfächer auch mit Naturwissenschaften, aber mit einem speziellen Fokus auf Strukturen und Verhalten von Werkstoffen.

Detaillierte Informationen zu MATWERK

Wirtschaftsingenieurwesen (WING)

Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen ist eine Kombination aus ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen, Betriebswirtschaftslehre und speziell an der Universität Bayreuth auch Jura, wobei der Fokus auf den erstgenannten liegt. Ziel des Studiengangs ist es später ein Bindeglied zwischen Industrie und Wirtschaft zu sein.

Detailliertere Informationen zum WIng Bachelor

Berufliche Bildung Fachrichtung Metalltechnik

Informationen zum Studiengang gibt es hier


Master:

Automotive und Mechatronik

Wie der Name schon vermuten lässt, geht es in A&M rund um eine der Kerntechnologien Deutschlands: Das Automobil. Wenige Produkte aus unserem Land erfreuen sich weltweit eines vergleichbar hervorragenden Rufs. Dabei wird von A wie Antriebsstrang bis Z wie Zündkerze alles abgehandelt was sich das Benzin-betriebene Herz in Punkto modernem Automobilbau und KFZ-Komponenten nur vorstellen kann. Als Studierender hat man weiterhin die Möglichkeit sich innerhalb von sechs Kompetenzfeldern (Motor; Mechanische Systeme; Mechatronik; Materialien und Werkstoffe im Automobil; Indviduelle Kompetenzerweiterung, forschung und ihre aktive Gestaltung) frei zu spezialisieren und sein Studium sehr individuell zu gestalten. Insgesamt erhält man hier eine ideale Ausbildung für eine Karriere in der Automobil- oder einer verwandten Branche.

Detaillierte Informationen zu A&M

Maschinenbau

Neben den klassischen, eher mechanisch orientierten Fächern, vermittelt Ihnen der Masterstudiengang ein breites Wissen, das von der Elektrotechnik und Verfahrenstechnik, über die Energietechnik und Werkstofftechnik bis hin zur Programmierung reicht.

Ziel des Studiengangs ist es, hochqualifizierte Führungs- und Innovationskräfte auszubilden, die sich für Leitungspositionen sowohl in der Forschung als auch in der Wirtschaft qualifizieren

Detaillierte Informationen zu Maschinenbau

Biotechnologie und chemische Verfahrenstechnik (biotechnology and process engineering)

Wem das Reagenzglas zu klein und Mengen im Mikroliter-Maßstab zu wenig sind, sollte sich BPE näher ansehen. Zur Wahl stehen hier die drei Vertiefungen: Chemische Verfahrenstechnik, Bioinspirierte Materialien und Biotechnologie.  Die Forschungsbereiche sind so vielfältig wie das Studium selbst. So bietet die Prozesskunde eine Karriere in der chemisch/petrochemischen Industrie. Die Biotechnologie selbst beschäftigt sich mit den Problemstellungen der pharmazeutisch-biotechnologischen Industrie bzw. Formen der biologischen Energiegewinnung und im Bereich der Biomaterialien wird besonderes Augenmerk auf die Bionik – „Lerne aus der Natur und entwickle neue Technologien oder verbessere die bestehende“ gelegt.

Detaillierte informationen zu BPE

Energietechnik (energy science and technology)

Der Master Energietechnik beschäftigt sich mit den Möglichkeiten Energie umweltfreundlich und effizient zu gewinnen, zu speichern und umzuwandeln. In den neuen Modulen (Grundlagen der Energietechnik; Forschungstechniken, Technologie- und Projektmanagement; Energie und Mobilität; Energie und Umwelt; Messmethoden in der Energietechnik; Modellbildung und Simulation;Vertiefung der Energietechnik;Verfahrens- und Produktionstechnik)  stehen eine Menge Veranstaltungen zur freien Auswahl. Studierende aus diesem Studiengang sorgen dafür, dass wir in Zukunft neue Energien nutzen können, der Atomausstieg nicht nur ein Wort bleibt und die Energiebedürfnisse der modernen Welt auf eine saubere und nachhaltige Art und Weise zu decken.

Detaillierte Informationen zu EST

Materialwissenschaft & Werkstofftechnik (material science and engineering)

Die Materialforschung stellt in der heutigen Industrie schon seit mehreren Jahren eine der Kerntechnologien dar und verbindet eine Großzahl von Forschungsbereiche miteinander. Wer also schon immer an und mit neuen Materialien arbeiten wollte, ist in MSE richtig aufgehoben. Bevor man sich auf drei der fünf Vertiefungsrichtungen (Leichtbau-Werkstoffe; Werksoffe für die Energietechnik; Hochtemperaturwerkstoffe; Polymere; Metalle) einlässt, wird man in den Modulen Verfahrenstechnik und Werkstofftechnologie, Werkstoffe der Elektrotechnik, Werkstoffeigenschaften, Simulation und Analytik, sowie überfachliche Kompetenzerweiterung mit den nötigen Grundlagen versorgt. In diesem Masterstudiengang erhält man alle Fertigkeiten um die Anforderungen der vielseitigen Materialforschung in aktuellen Industrie- und Forschungszweigen zu meistern.

Detaillierte informationen zu MSE

Wirtschaftsingenieurwesen

Der Master baut auf dem Bachelorstudiengang auf. Die Grundlagen die man im Bachelor erhalten hat, lassen sich hier nun in den gewünschten Modulen vertiefen. Der Verteilung liegt hier bei 50% Ingenieurs-, 35% BWL- und 15% juristischen Fächern.

Detaillierte Informationen zum WIng Master
 

Sporttechnologie

Informationen zum Studiengang gibt es hier


Biofabrication

Informationen zum Studiengang gibt es hier


Berufliche Bildung Fachrichtung Metalltechnik

Informationen zum Studiengang gibt es hier


Verantwortlich für die Redaktion: Andre Pointner

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt